05 Selbstlos Gottbewusst

"Nye vs. Ham: Die Diskussion des Jahrhunderts"
auf youtube gesehen, ich muss sagen mich wundert's
Es gäb' so viel, so viel mehr Argumente und noch viel mehr Fragen
doch wer könnt's ertragen?

Erzählt unsere Welt von Ordnung durch Zufall?
Von tollen Mutationen und 'nem schöpferischen Sprengknall?
Wie oft muss man würfeln für dreimal 'ne Sieben?
Für zwei-Drittel-Augen kann's keinen Selektionsvorteil geben

Doch sobald Gott ins Spiel kommt nennst du's Pseudowissenschaft
denn schon ab der vierten Dimension braucht Wissen halt Glaubenskraft
Also servier' ich dir, wie ein totes Tier
für dein Mikroskop, den der Zeit, Raum und sämtliche Regeln schafft?


Gott ist kein Trumpf, den man zieht, wenn man Argumentationen verliert
keine Energie, die diffus und einsam durchs Weltall irrt
Gott hat Persönlichkeit und will persönlich sein
Willst du ihn treffen dann lädst du ihn zu dir nach Hause ein!

Und dann erklär' ihm selbst warum es ihn nicht geben kann
durch gute Worte fing schon mancher zu zweifeln an
Lass dir von meinen Worten nicht dein Weltbild rauben
erleb' seine Kraft und du brauchst mir nicht zu glauben


Selbstlos gottbewusst, einen Schritt zur Seite
Ich trau' der Quelle indem ich zu ihr leite
Meine Gründe kann ich dir geben
doch seine Worte sind Geist und Leben


Der Löwe Judah darf selbst ran

 


Und wie Antony Flew in der Parabel vom Gärtner
entdeckst du Ordnung im Chaos und froh ruft dein Partner:
"Es gibt Gott! Es gibt Gott und er liebt uns und er pflegt diesen Garten!
Komm lass uns hier auf ihn warten!"

Und so spannst du dein Zelt und spannst deine Zäune
den Bluthund zur Hand, dass es keiner versäume
Mehr Spannung als dein Zaun hat höchstens dein Partner - nicht ganz dicht -
Dein Hund und du ihr seid euch einig: "Es gibt Gott nicht!"

"Vielleicht liegt Gott außerhalb des Messgeräts!"
Doch auch nicht mit Infrarotkameras und sauteuren Mikros geht's
Und du meinst: "Gott oder kein Gott - wo liegt der Unterschied?"
Gute Frage - bis man wie Antony Flew selbst den Gärtner sieht

Gott ist kein Trumpf, den man zieht, wenn man Argumentationen verliert
keine Energie, die diffus und einsam durchs Weltall irrt
Gott hat Persönlichkeit und will persönlich sein
Willst du ihn treffen dann lädst du ihn zu dir nach Hause ein!

Und dann erklär' ihm selbst warum es ihn nicht geben kann
durch gute Worte fing schon mancher zu zweifeln an
Lass dir von meinen Worten nicht dein Weltbild rauben
erleb' seine Kraft und du brauchst mir nicht zu glauben


Selbstlos gottbewusst, einen Schritt zur Seite
Ich trau' der Quelle indem ich zu ihr leite
Meine Gründe kann ich dir geben
doch seine Worte sind Geist und Leben


Der Löwe Judah darf selbst ran

 

Selbstlos gottbewusst, einen Schritt zur Seite
Ich trau' der Quelle indem ich zu ihr leite
Meine Gründe kann ich dir geben
doch seine Worte sind Geist und Leben


Der Löwe Judah darf selbst ran